Skip to main content

Entschlackungskur

Um den Körper von Schlacken zu befreien, machen viele Menschen eine sogenannte Entschlackungskur. Während der Begriff weit verbreitet ist, wissen nur wenige, was sich wirklich dahinter verbirgt. So gibt es verschiedene Methoden, um den Körper zu entschlacken. Was sind Schlacken überhaupt, werden sich an dieser Stelle viele fragen. Wir möchten an dieser Stelle einen Überblick zum Thema Entschlackungskur geben. Nach der Lektüre werden Sie genau wissen, was sich hinter diesem Begriff verbirgt und welche Möglichkeiten es gibt, den Körper zu entschlacken.

Entschlackungskur ist ein Überbegriff für verschiedene Methoden, welche dazu führen sollen, den Körper vor Schlacken zu befreien. Dabei gibt es kurzfristige als auch langfristige Maßnahmen. Was aber versteht man unter Schlacken und weshalb sollte man den Körper davon befreien? Als Schlacken werden vom Körper neutralisierte Giftstoffe und Säuren bezeichnet, welche sich im Gewebe ablagern und mit der Zeit dort ansammeln. Durch die Zersetzung der Nahrungs- und Genussmittel werden auch die schädlichen Säuren freigesetzt. Diese können nicht beziehungsweise nicht vollständig ausgeschieden werden. Daher lagert der menschliche Körper die Giftstoffe ein. Während man auch durch eine Fastenkur entschlacken kann, gibt es daneben weitere Möglichkeiten, die Giftstoffe los zu werden. Denn eine Fastenkur ist nicht für jeden ungefährlich.

Die bessere Alternative, um Schlacken los zu werden ist zum Beispiel eine einmonatige Entschlackungskur. Hierbei wird anderes als bei der Fastenkur nicht vollständig auf feste Nahrung verzichtet, sondern die Ernährung so umgestellt, dass der Körper die Einlagerungen selbständig reduzieren kann. Hierbei wird auf säurebildende Nahrungsmittel, wie Kaffee, Alkohol, Weißmehlprodukte und Getränke mit Kohlensäure verzichtet und Base bildende Lebensmittel werden mehr verzehrt. Die Kur kann man einfach zu hause durchführen. Gegen Bezahlung erhält man entsprechende Rezepte.
Daneben gibt es Wunderkuren, die eine Entschlackung bereits nach einem oder wenigen Tagen versprechen. Hierbei soll man einfach einen Reistag, einen Südfrüchtetag und anschließend einen Gemüsetag einlegen. Hierbei handelt es sich um gesunde Nahrungsmittel, welche man auch in Ernährungstabellen im unteren Drittel finden kann. Somit kann man mit dieser dreitägigen Kur nichts falsch machen. Auch wird man sich wahrscheinlich durch die gesunde Ernährung wohl fühlen und ein wenig Gewicht verlieren. Dennoch kann eine solch kurzfristige Kur die Schlacken, welche sich in den letzten Jahren gebildet haben, nicht auf einmal entfernen. Vor allem, wenn man nach dieser Kur sich wieder ungesund ernährt und in die alten Muster zurückkehrt, hat die Drei-Tages-Kur keinen langfristigen Effekt.

Entschlackungskur

Entschlackungskur @iStockphoto/lumen-digital

Gesunde Ernährung über einen längeren Zeitraum, ohne einzelnen Tagen einen Schwerpunkt wie Reis zu geben, kann dagegen Schlacken abbauen. Essen Sie hierzu viel Gemüse und Obst. Verzichten Sie auf Weißmehlprodukte und greifen Sie stattdessen lieber zu Vollkorn. Auch ungesunde Lebensmittel wie Kaffee, Alkohol und zuckerhaltige Speisen und Getränke sollten nur in Maßen konsumiert werden. Wer sich langfristig an solche Ernährungstipps hält, kann auch seine Schlacken reduzieren. Daneben können andere Kuren wie Thalasso oder Ayurveda die Entschlackung des Körpers ebenfalls unterstützen.

Top Artikel in Kurarten